Fahrradtouren um Kętrzyn

Zofia Licharewa Radspur

Der Verlauf des Weges:

Kętrzyn – Stara Różanka – Wopławka – Góry – Czerniki – Gierłoż – Kwiedzina – Owczarnia – Nakomiady – Godzikowo – Zalesie – Sławkowo – Nowa Wieś

ORT

SEHENSWERT

KĘTRZYN

  1. Ordensburg aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts
  2. Mittelalterliche St. Georgs-Kirche
  3. Evangelische St. Johannes-Kirche
  4. Freimaurerloge
  5. Neugotisches Rathaus
  6. Gestüt

Stara Różanka

Eine holländische Ziegelmühle aus dem 19. Jahrhundert

Wopławki

1. Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert
2. Der Getreidespeicher aus dem 19. Jahrhundert
3. Überreste der Kapelle der Familie Schmiedeseck

Góry

Der Stein zum Gedenken an den litauisch-teutonischen Schlacht in Jahr 1311

Czerniki

St. Johannes der Evangelist-Kirche

Gierłoż

Wolfsschanze – Hauptquartier von Adolf Hitler

Kwiedzina

Sommerurlaubsort

Owczarnia

Masurisches Museum

Nakomiady

  1. Palast aus dem 18. Jahrhundert mit dem Park
  2. St. Joseph-Kirche

Godzikowo

Evangelischer Friedhof der Familie Redecker

Zalesie Kętrzyńskie

Ein Ort, der mit der Legende des Wappens der Stadt verbunden ist

Sławkowo

Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert

Touristeninformation – Kętrzyn
pl. M. J. Piłsudskiego 10/1,
11-400 Kętrzyn, Polen
tel./fax +48 89 751 47 65

Öffnungszeiten:
Juni – August
Montag – Freitag: 9.00 – 18.00,
Samstag – Sonntag: 10.00 – 15.00
September – Mai
Montag – Freitag: 8.00 – 16.00

advertisement advertisement advertisement advertisement